Training

Training2018-08-22T21:13:40+00:00

Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.

Marie v. Ebner-Eschenbach

Bei dem vielfältigen und oft schon unüberschaubaren Marktangebot, reicht ein gutes Produkt allein heute oft nicht mehr aus, um erfolgreich zu sein. Durch die zunehmende Dienstleistungsorientierung gewinnt jeder einzelne Mitarbeiter mehr und mehr an Bedeutung. In Zukunft werden sich erfolgreiche Unternehmen von weniger erfolgreichen hauptsächlich dadurch unterscheiden, wie engagiert, zuverlässig und kundenorientiert ihre Mitarbeiter sind.

Unternehmen, die diesen Zusammenhang bereits erkannt haben, geben Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Handlungskompetenz mit Hilfe geeigneter Maßnahmen zu entwickeln und steigern so die Produktivität, Effektivität und Leistungsfähigkeit. Jeder Mitarbeiter trägt – direkt oder indirekt – dazu bei, Ihre Kunden zu überzeugen und Ihr Unternehmen erfolgreich zu machen.

Auf den Einzelnen kommt es an

Ich biete Ihnen verschiedene maßgeschneiderte Trainings – Teilnehmer orientiert und praxisnah, mit deren Hilfe Ihre Mitarbeiter zusätzlich fachliche, methodische und soziale Kompetenzen erwerben und nachhaltig in ihr eigenes Verhaltensrepertoire integrieren können.

Gehe in deiner Arbeit auf, nicht unter.

(Jacques Tati)


In Trainings zum
Ganzheitlichen Zeitmanagement werden Arbeits- und Planungstechniken vorgestellt, die Ihnen einen möglichst effektiven und zielorientierten Einsatz Ihrer vorhandenen Ressource ZEIT ermöglichen.

ZEIT ist eine Ressource, die unabhängig von unserem Wollen oder Nicht-Wollen kontinuierlich verstreicht. Wir können weder gewonnene Zeit aufbewahren, noch bereits verstrichene Zeit zurückgewinnen. Zeitmanagement hat einerseits ganz entscheidend mit dem Finden und Definieren Ihrer persönlichen Ziele zu tun – sowohl im Großen: Was sind Ihre Lebensziele? Wo sehen Sie sich in 5 Jahren, beruflich und privat? Welche Werte sind Ihnen dabei wichtig? Als auch im Kleinen – also bei Ihrer tagtäglichen Arbeit oder der Gestaltung Ihres Abendprogramms. Um effektiv und effizient arbeiten zu können, sollten Sie sich über das jeweilige Ziel im Klaren sein.

Andererseits zählt auch das Setzen Ihrer Prioritäten zum Zeitmanagement, Ihre Fähigkeit und Ihr Mut, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, oder wie Lessing es formulierte: Kleinigkeiten als Kleinigkeiten und wichtige Dinge als wichtige Dinge zu diagnostizieren und daraus entsprechende Handlungsentscheidungen zu fällen. Dazu benötigen Sie natürlich auch Wissen über sich selbst: Über Ihren Biorhythmus, über die Phase Ihrer höchsten Leistungsbereitschaft oder Ihr Leistungstief und darüber, ob Ihnen die Bewältigung verschiedener kleinerer Aufgaben bereits eine Energiedusche verschafft oder ob Sie dieses befriedigende Erfolgsgefühl nur erleben, wenn Sie alle Tagesaufgaben erledigen konnten.

Weitere Infos zum Thema Zeitmanagement finden Sie auch in meinen Beiträgen

1801, 2013

Prioritäten setzen – aber richtig!

Zu den wesentlichen Voraussetzungen für das präzise Setzen Ihrer Prioritäten zählt berufliches Wissen, die Fähigkeit, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.

Versuche stets, ein Stückchen Himmel über deinem Leben freizuhalten.

(Marcel Proust)

Für immer mehr Menschen ist es selbstverständlich, ständig unter Strom zu stehen, immer belastbar und rund um die Uhr einsatzbereit zu sein. Ja – es ist “in” keine Zeit zu haben. Erfolg macht sexy! Stress ist schick!

Stress ist ein als sehr unangenehm empfundener Spannungszustand, der durch eine subjektiv empfundene Unkontrollierbarkeit einer bestimmten Situation oder eines Zustandes hervorgerufen wird. Erst in dem Moment, wo die Balance zwischen den auf uns einwirkenden Stressoren (den Anforderungen, Reizen und Bedürfnissen) und unseren eigenen Ressourcen zerstört ist und die auf uns einströmende Anforderungsmenge unsere Bewältigungsmöglichkeiten übersteigt, erreicht der Stress ein neues, hohes Level.

Im Stressmanagement-Training wird darauf eingegangen, was bei Stress passiert – welche Hormone unseren Körper in den sogenannten „fight-or-flight“-Modus versetzen und welche kurz- und langfristigen Wirkungen der Stress in unserem Körper hinterlässt. Selbstverständlich werden Ihnen auch Interventionsmöglichkeiten an die Hand gegeben, um gar nicht erst in diesen Strudel zu geraten? Und falls dies bereits geschehen sein sollte – Welche Entspannungsmethoden und -strategien eignen sich, um aus diesem Teufelskreis herauszukommen.

Weitere Infos zum Thema Stressmanagement finden Sie auch in meinen Beiträgen

Jeder kann wütend werden – das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art – das ist schwer.

(Aristoteles)

Konflikte sind alltäglicher Bestandteil unseres Berufslebens und können dabei durchaus positive Energien freisetzen. Negativ wirken sie sich immer dann aus, wenn sie die Arbeitsabläufe und die Zusammenarbeit der Kollegen belasten. Daher ist es wichtig, Konflikte zwischen Mitarbeitern möglichst frühzeitig zu erkennen und geeignete Strategien zur Konfliktbewältigung parat zu haben.

Im Training werden wir uns mit den verschiedenen Konfliktarten auseinandersetzen und nach Möglichkeiten suchen, Konlikte nicht nur als etwas Negatives anzusehen, sondern auch als Chance auf Verbesserung.

Weitere Infos zum Thema Konfliktmanagement finden Sie auch in meinen Beiträgen

Wir verwenden Cookies, um den Besuch unserer Webseite zu erleichtern und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit. Ok