Mental stark Aufgaben meistern

Schon am Morgen sind sie da – unsere Gedanken: Oh Gott, was wird das für ein Tag: zwei wichtige Ausarbeitungen, vier Kundentermine, mittags noch die Besprechung… unmöglich zu schaffen. Der Tag ist jetzt schon voll – ganz abgesehen von den Telefonaten, Anfragen und den kleinen Problemchen, die sich im Laufe des Tages ergeben. Alles viel zu viel. Mittlerweile wissen wir, dass Begabung und Fleiß natürlich wichtig sind für berufliche Erfolge. Daneben ist aber die mentale Stärke, die richtige Einstellung, das positive Herangehen an Aufgaben und Problemstellungen ein ganz entscheidender Faktor einer herausragenden Karriere.

Mentales Coaching hat eine zunehmende Bedeutung nicht nur im Sport oder in Berufen, wo schnelles konzentriertes Entscheiden wichtig ist, wie zum Beispiel bei Piloten oder Rettungsmedizinern. Durch die Verbesserung der eigenen mentalen Stärke, kann jeder Mensch sich weiterentwickeln und immer besser werden – nicht nur im Messen mit Anderen sondern auch im Erreichen selbst gesetzter Ziele.

Mentale Stärke und das Bild von sich selbst

Durch das Bild, das Sie von sich selbst haben, beeinflussen Sie in einem großen Maße, Ihr Herangehen an Aufgaben und damit entscheiden Sie bereits im Vorfeld darüber, ob Sie gewinnen oder verlieren werden. Wenn Sie überzeugt sind, eine Herausforderung aus eigener Kraft schaffen zu können, haben Sie einen bereits einen großen Schritt in Richtung Sieg getan. Menschen, die gerne widrige Umstände, andere Projektmitarbeiter oder auch einfach mangelndes Glück für das Misslingen verantwortlich machen, können aus einer Niederlage nichts lernen. Erst wenn ich mich selbst, meine Kenntnisse und Fähigkeiten, mein Potential und auch meine Schwächen klar und unbeschönt erkenne, kann ich mich mit Hilfe mentaler Übungen stärken. Und mental gestärkt, mit einer positiven Einstellung kann ich dann mit größerer Ausdauer Aufgaben bewältigen und Schwierigkeiten überwinden. Zusätzlich zeigt sich immer wieder, dass Menschen mit einer großen mentalen Stärke höhere Herausforderungen suchen, um daran zu wachsen. Versagensängste oder eine Angst vor Fehlern kommt bei mental starken Menschen, die an sich glauben und positiv an eine neue Aufgabe gehen, seltener vor.

Und wie sagte Henry Ford bereits Anfang des 20. Jahrhunderts:

Ob du denkst, du schaffst es, oder du denkst, du schaffst es nicht – Du hast immer Recht.

Gewonnen wird im Kopf

Um sich selbst mental zu stärken, kann man schwierige Situationen gedanklich vorwegnehmen – antizipieren. Psychologen haben erkannt, dass allein durch die Vorstellung einer Handlung, zum Beispiel eine Präsentation, die Durchführung eines Meetings, oder erfolgreiches Kundengespräch (oder im sportlichen Bereich die Vorstellung einer Bewegung) dieselben Hirnareale aktiviert, wie die Handlung selbst. Wenn die Situation mit allen Eventualitäten wieder und wieder im Kopf durchgespielt wird, hat man in der eigentlichen Situation das Gefühl, gut vorbereitet zu sein und durch Ruhe und Sicherheit mehr Zeit zur Entscheidungsfindung zur Verfügung zu haben. Das ist der Grund, weshalb gerade mentales Training so erfolgreich ist.

Bildquelle: geralt | www.pixabay.com


Haben Sie Fragen?
E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02421) 208 6564 | Fax: (02421) 208 6569

2018-08-22T21:12:13+00:00Von |

Über den Autor:

Annett Leisau, Diplom-Sozialpädagogin, vermittelt Unternehmern als Coach und Trainerin fachliche, methodische und soziale Kompetenzen in den Bereichen Konflikt-, Selbst- und Zeitmanagement, Kommunikation und Rhetorik. Als Dozentin informiert sie elementarpädagogische Fachkräfte über Alltagsintegrierte Sprachbildung, Besonderheiten im Mehrspracherwerb und im Bereich Interkultureller Pädagogik.
Wir verwenden Cookies, um den Besuch unserer Webseite zu erleichtern und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit. Ok